Punt E Mes L’Originale

Als Erfinder des Wermuts gilt Antonio Benedetto Carpano (1751-1815). Er arbeitete in einem Likörgeschäft in Turin (Piemont) an der Piazza Castello, nahe der Turiner Börse. Hier kreierte der im Jahre 1786 ein neues Getränk. Er mischte ausgesuchte Weine mit einem alkoholischen Extrakt aus Wermutkraut und anderen Kräutern. Dies filterte er nach damaliger Gepflogenheit durch ein feinmaschiges Leinentuch und nannte das Getränk „Wermuth“. Inspiriert wurde er in seiner Namensgebung durch einen mit Wermutkraut aromatisierten deutschen Wein. Ihm gebührt also die Ehre, den Wermut (zumindest den italienischen) erfunden zu haben, obwohl ungefähr zur gleichen Zeit auch der Franzose Joseph Noilly ein ähnliches Getränk kreierte, das heute unter dem Markennamen Noilly Prat berühmt ist.

Die Marke „Carpano Punt e Mes“ entstand erst später in zweiter Familiengeneration. Über die Namensentstehung gibt es mehrere legendenhafte Erzählungen. Nach der offiziellen Version dískutierten im Jahre 1870 in Carpanos Bar Börsenmakler über ihre Arbeit. Einer von ihnen bestellte einen Wermut-Cocktail mit dem piemontesischen Begriff „un punt e Mes“ (wörtlich „ein Punkt und ein halber“, gemeint waren eineinhalb Börsenpunkte). Die Bestellung wurde mit einem Teil von Carpanos süßem (roten) Wermut gemischt mit einem halben Teil „Cinchona“, einem Bitter aus dem Chinarindenbaum umgesetzt. In der Folge erfolgte die Bestellung nur mittels Gesten. Dem Kellner wurde das durch Heben des Daumens (ein Punkt) und darauffolgendem Zeichnen einer horizontalen Linie in der Luft (halber Punkt) mitgeteilt. Das neue Getränk wurde schnell erfolgreich und die Marke weltberühmt.

Die Basis für den braunfarbigen, bittersüßen Wermut ist eine Cuvée aus hochwertigen italienischen Weinen. Diese werden mit einem mit Alkohol angereicherten Extrakt aus über 50 Kräutern und Gewürzen sozusagen gespritet und aromatisiert. Das Getränk hat einen Alkoholgehalt von 16% vol. Es wird eisgekühlt „on the rocks“ mit Zugabe einer Orangenscheibe und eventuell mit einem Spritzer Soda serviert. Punt e Mes eignet sich auch hervorragend zum Mixen von Cocktails und Longdrinks. Die im Jahre 1845 gegründete mailändische Firma Fratelli Branca Distillerie (u. a. Fernet-Branca) erwarb 1982 das Haus Carpano und die Marke Punt e Mes von der Familie Carpano.

Quelle: Wein-Plus

Back to top